KI-freie Texte
Keine Brokerplattform
Zufriedenheitsgarantie
Plagiat-freie Texte
Feste Ansprechpartner

4 erfolgsversprechende Möglichkeiten, um Texter finden zu können


Internetrecherche nach guten Textern

Gute Texter sorgen mit ihren Texterstellungen für mehr Erfolge. Wer bessere Rankings in den Suchmaschinen oder mehr Verkäufe von Produkten und Dienstleistungen will, braucht (wirklich gute!) Texterinnen und Texter.

Ja, gute Texte kosten in der Erstellung einmalig mehr Geld. Aber was ist teurer?

  1. Ein günstiger Text, der keine Ergebnisse bringt.
  2. Ein teurer Text, der Ergebnisse bringt.

Wer sich mit dem nachfolgenden Bild identifiziert fühlt, sollte sich unseren Artikel aufmerksam durchlesen.

Lustiges Meme zum Thema Texter-Finden

P.S.: Wenn du dir die Zeit für das Lesen sparen und bei falschen Texterinnen und Textern kein Geld mehr verbrennen möchtest, kontaktiere uns gerne. Als Textagentur schreiben wir hochwertige Texte, die deine Ziele erreichen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Wirklich gute Texterinnen und Texter, die auch bezahlbar sind, lassen sich nur mit viel Zeitaufwand finden.
  • Über Texter-Plattformen, Facebook Gruppen und Branchenverzeichnisse lassen sich potenziell gute Texterinnen und Texter finden.
  • Unsere Empfehlung: Autoren von bereits publizierten Artikeln anschreiben oder eine Textagentur beauftragen, die ihr Handwerk nachweislich versteht.

Möglichkeit 1: Texter-Portale

Es haben sich verschiedene Plattformen etabliert, auf denen individuelle Texte bestellt werden können. Am bekanntesten sind vor allem Textbroker und Content.de.

Auch auf Dienstleister-Portalen wie Fiverr und Machdudas.de sind Texterinnen und Texter zu finden.

Textbroker

Textbroker ist der Primus unter den Texter-Plattformen. Das Unternehmen gibt es bereits seit 2007, inzwischen können Kunden dort Texte in 36 Sprachen bestellen.

Die registrierten Texterinnen und Texter werden regelmäßig bewertet und haben je nach Qualität 2 bis 5 Sterne.

Um Texterinnen und Texter zu finden, gibt es mehrere Möglichkeiten: Es kann eine OpenOrder eingestellt werden, auf die dann jeder Texter auf der Plattform Zugriff hat – vorausgesetzt, er besitzt die vom Kunden gewünschte und vorgegebene Sternenzahl.

Wer ansatzweise vernünftige Texterinnen und Texter finden möchte, der sollte Aufträge nur von Vier- bis Fünf-Sterne-Autoren erledigen lassen. Der Wortpreis für OpenOrders wird von Textbroker vorgegeben und liegt je nach Sternenzahl zwischen 2,2 und 8 Cent.

Eine weitere Möglichkeit bietet Textbroker mit dem Konzept der DirectOrders an. Dabei können Aufträge an bestimmte Autoren vergeben werden.

Die Profile der Texterinnen und Texter auf der Plattform lassen sich filtern, um Texter zu finden, die sich beispielsweise im gewünschten Thema auskennen oder bereits eine Menge gut bewerteter Texte geschrieben haben. Auch können die Autoren Textproben veröffentlichen.

Wer im OpenOrder-Bereich mit einem Texter oder einer Texterin gute Erfahrungen gemacht hat, der kann ihn oder sie fortan direkt mit DirectOrders beauftragen. Der Autor gibt dabei seinen Wortpreis vor, der aber mindestens 3,1 Cent betragen muss.

Ebenfalls ist es möglich, ein Team aus mehreren Autoren zu bilden. Wird ein Auftrag an das Team erteilt, dann können nur die darin vertretenen Texterinnen und Texter darauf zugreifen. Dies hat den Vorteil, dass man nur Freelancer beauftragt, von deren Qualität man sich bereits überzeugt hat.

Den Wortpreis für die Aufträge im Text kann der Kunde festlegen, er muss aber mindestens 3,1 Cent betragen.

Für einen Aufpreis kann auch ein Lektorat der erstellten Texte beauftragt werden.

Content.de

Eine weitere Plattform für das Finden von Textern ist Content.de. Das Unternehmen agiert ähnlich wie Textbroker: Die Copywriter sind je nach Qualität mit 2 bis 5 Sternen versehen, zwischen 4 und 5 Sternen liegen zusätzlich 2 weitere Stufen.

Die Freelancer können ebenfalls ein Profil anlegen, in dem sie ihre Referenzen angeben können.

Es kann eine Open Order eingestellt werden, die dann von allen Autoren auf der Plattform angenommen werden kann. Mit einer Direct Order können bestimmte Autorenprofile bzw. Texter direkt beauftragt werden.

Ebenfalls möglich ist es, eine Gruppe aus mindestens drei Autoren zusammenzustellen. Diese können dann auf die Group Orders zugreifen, die in der Gruppe platziert werden.

Auch bei Content.de sind die Preise von der Qualität der Texterinnen und Texter abhängig. Open Orders kosten zwischen 1,6 und 8 Cent pro Wort, Group Orders sind für 1,9 bis 8,3 Cent pro Wort zu haben.

Für eine Direct Order liegt der Wortpreis bei mindestens 2 Cent und wird vom Texter festgelegt.

Lass-andere-schreiben.de

Auch die Plattform Lass-andere-schreiben.de macht es möglich, Texterinnen und Texter zu finden. Darauf können Kunden Texterjobs erstellen, auf die dann die registrierten Autoren Zugriff haben.

Diese können sich dann bewerben, wenn sie der Meinung sind, genug Expertise für den Text zu besitzen. Dabei geben sie auch den Geldbetrag an, den sie für das Schreiben haben wollen.

So bekommt der Kunde mehrere Angebote, aus denen er wählen kann. Dabei muss er sich natürlich nicht für die günstigste Offerte entscheiden, sondern kann andere Kriterien als den Gebotspreis einfließen lassen.

Texter können vorab per Nachrichtenfunktion kontaktiert werden. Auf diese Weise können etwa Qualifikationen und Spezialisierungen abgefragt werden.

Hat sich der Auftraggeber für einen Autor entschieden, dann erhalten beide die Kontaktdaten des anderen. Die Kommunikation und die Abwicklung des Auftrags geschieht schließlich auf direktem Weg.

Fiverr

Auch auf Plattformen, die für Aufträge verschiedener Arten gedacht sind, lassen sich Texterinnen und Texter finden.

Auf der Plattform können Dienstleister aus verschiedenen kreativen Bereichen wie dem Webdesign ihre Services anbieten.

Jeder Freelancer hat eine Bewertung bis zu 5 Sternen. Sie ergibt sich aus den Beurteilungen vorheriger Kunden und macht die Suche nach einem guten Texter einfacher.

Bei jedem Dienstleister kann aus drei Paketen gewählt werden, nämlich Basic, Standard und Premium. Sie unterscheiden sich zum Beispiel hinsichtlich des Preises, der Bearbeitungszeit oder der Länge des Textes.

Machdudas.de

Bei Machdudas.de können sowohl Auftraggeber als auch Dienstleister Inserate erstellen. Dabei ist die Plattform nicht auf das Schreiben von Webtexten beschränkt, sondern umfasst verschiedene kreative Kategorien.

Veröffentlicht ein Auftraggeber ein Inserat, dann bewerben sich darauf Freelancer mit ihren Preisvorstellungen. Weitere auftragsrelevante Informationen können per Chat ausgetauscht werden.

Ebenso können sich Interessenten auf die Inserate von Dienstleistern bewerben. Auch dabei findet die Preisabsprache direkt zwischen den beiden Parteien statt – ebenso wie die Zusammenarbeit am Auftrag.

Möglichkeit 2: Facebook-Gruppen

Die Social-Media-Plattformen sind bekanntlich längst nicht mehr nur dazu da, Selfies, Urlaubsberichte und ähnliche Inhalte zu posten. Sie dienen ebenso dazu, Produkte und Dienstleistungen zu kaufen – wie beispielsweise auch Texte.

So gibt es Facebook-Gruppen, in denen sich Texter vorstellen und ihre Dienste anbieten. Wer also Texter finden will, der kann die entsprechenden Gruppen aufsuchen. Eine davon ist diese Gruppe mit über 1000 Mitgliedern: Textaufträge: Netzwerk für Texter-Jobs.

Möglichkeit 3: Branchenverzeichnisse

Eine simple, aber doch effektive Methode, Texter zu finden, ist die Suche in Branchenverzeichnissen. Dazu gibst du bei Google Suchbegriffe wie „Texter finden“ ein.

Mit dem passenden Keyword kannst du auch konkret nach Textern suchen, die sich in einem bestimmten Themenbereich oder mit einer spezifischen Textart gut auskennen – beispielsweise mit Produktbeschreibungen, Blogbeiträgen, Pressetexten oder Newslettern. Auch Werbetexter und Experten für Marketing lassen sich auf diese Weise finden.

Einen Versuch wert ist auch die Nutzung von Online-Telefonbüchern wie Das Örtliche. Dort sind verschiedene Agenturen eingetragen, die etwa im Bereich der Erstellung von Onlinetexten arbeiten.

Möglichkeit 4: Vorhandene Publikationen

Benötigst du einen Text, der ein komplexes Thema behandeln soll oder eine bestimmte Zielgruppe oder Branche ansprechen soll? Das ist durchaus eine Herausforderung, und du kommst mit den erwähnten Tipps möglicherweise nicht weit.

Denn Texte, die eine Nische bedienen, benötigen meist viel Expertise, die von Texterinnen und Textern auf Textbroker, Content.de oder Facebook-Gruppen nicht zu erwarten ist.

Eine Lösung ist es daher, zunächst nach dem Thema zu googeln und entsprechende Texte oder Blogartikel mit hoher Qualität zu suchen. In den meisten Fällen steht der Name des Autors über oder unter dem Artikel.

Über seinen Namen kannst du den Fachtexter finden – etwa auf Facebook oder LinkedIn. Vielleicht hat er auch einen Blog oder eine ähnliche Web-Präsenz, über die er erreichbar ist.

Schreib ihm eine Nachricht und frag ihn, ob er bereit wäre, für dich tätig zu sein.

Wenn du nicht herausfinden kannst, wer den Text geschrieben hat, den du gut findest, kannst du auch den Betreiber der Website kontaktieren, auf der er veröffentlicht wurde. Er kann möglicherweise den Kontakt zum Ghostwriter herstellen.

Fazit: Texter finden ist nicht schwer, gute Texter aber schon

Mit unseren Tipps ist es ganz einfach, Texterinnen und Texter zu finden. Denn es gibt ganz bestimmt talentierte Autoren, die sich in dem Themengebiet auskennen, in dem du deine Wunschtexte benötigst.

Wer also hochwertige Texte braucht, um beispielsweise mit echten SEO-Texten ganz oben in den Suchergebnissen zu ranken, ein Kundenwachstum zu erreichen oder mehr Produkte bzw. Dienstleistungen durch Copywriting zu verkaufen, der sollte uns als professionelle Textagentur kontaktieren.

Über den Autor

Als Experte für SEO-Texte hat Marco Reuter bereits zahlreiche Projekte erfolgreich umgesetzt. Mit Gründung der Content-Erfolg GmbH bietet er einen redaktionellen Full-Service an, um seinen Kunden noch bessere Ergebnisse zu liefern.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren

Gefällt dir eines der nachfolgenden Themen? Klicke jetzt auf den Artikel, um ihn zu lesen.

Expertentipps abonnieren: SEO & Copywriting

Premium-Inhalte kostenlos direkt in dein Postfach: Trag dich ein und nutze unser geballtes Insiderwissen für höhere Rankings und mehr Umsatz.